Schweden-Seite Aktuell

Nachrichten aus und über Schweden

Eiserlebnis auf langen Kufen

Hamburg, 10.12.2011  Wenn die Tage wieder länger werden und der Schneefall nachlässt, zeigt sich die schwedische Hauptstadt von einer ihrer schönsten Winterseiten. Denn dann ist es Zeit für Ausflüge auf langen Schlittschuhkufen und seit mehr als zehn Jahren stellt auch das Vikingarännet, ein 80 Kilometer langes Rennen auf dem Eis, ein besonderes Winterhighlight dar. Im Jahr 2012 wird es entweder am 12. oder am 19. Februar ausgetragen werden – je nachdem, wie sich die Wetterlage und dementsprechend auch die Eisverhältnisse entwickeln. Die klassische Strecke beginnt in Uppsala und folgt den Armen des Sees Mälaren bis in den Stockholmer Riddarfjärden, genau die Strecke, die auch die Wikinger vor tausend Jahren nutzen. Kein Wunder also, dass auf dem Weg kulturell und historisch interessante Plätze zu einer Verschnaufpause einladen. Aber auch all jene, die sich nicht die vollen 80 Kilometer zutrauen, brauchen auf einen Start nicht zu verzichten, da in den vergangenen Jahren verschiedene kürzere Distanzen zum Angebot des Vikingarännet hinzugekommen sind. 2012 wird beispielsweise erstmals ein reines Frauenrennen über 50 Kilometer angeboten, das in der historischen Kleinstadt Sigtuna startet. Und auch für Familien stehen mit verschiedenen Kurzstrecken über 20 bis 30 Kilometer gute Alternativen zur Verfügung. Auf diese Weise können sowohl Hobbyskater als auch Profis dieses ganz besondere Wintervergnügen genießen. Denn die winterliche Landschaft vom zugefrorenen Wasser aus und die ganz eigene Stille des Eises sind immer wieder beeindruckende Erlebnisse.

Wer am Rennen teilnehmen möchte, sollte sich unter www.vikingarannet.se auf dem Laufenden halten.

Ein Kommentar

  1. Coole Sache!