Schweden-Seite Aktuell

Nachrichten aus und über Schweden

Läppstiftet

Göteborg zelebriert seinen Kaffee und Cafés

Hamburg, 24.07.2013  Den Weltmeistertitel im Kaffeetrinken besitzen die Schweden zwar nicht, aber sie sind nahe dran. Denn in kaum einem anderen Land wird pro Kopf so viel Kaffee konsumiert wie hier – vor dem Frühstück, während des Frühstücks, zwischendurch, nach dem Mittagessen, nachmittags, abends und sogar vor dem Schlafengehen. Entsprechend hat das Kaffeetrinken auch einen eigenen Namen – das „fika“, das seit Jahrhunderten schon nahezu zelebriert wird. Dabei wird auf dem Land nach wie vor überwiegend Koch- oder Filterkaffee getrunken, während in den größeren Städten in den vergangenen Jahren auch die klassischen italienischen Kaffeespezialitäten Einzug gehalten haben – gemeinsam mit einer großen Anzahl qualitativ hochwertiger Cafés. Wundert es da wirklich noch, dass die Organisatoren der weltweit führenden Branchenmesse in Sachen Kaffee ihren Weltkongress World of Coffee im Juni 2015 in der westschwedischen Metropole Göteborg durchführen wollen? Denn hier befinden sich nicht nur perfekt geeignete Messe- und Kongresslokale, sondern auch zahlreiche erstklassige Restaurants und Cafés – von klassisch und traditionell bis hin zu hip und modern. Ein Cafébesuch lohnt sich in Göteborg auf jeden Fall, ob mit oder ohne Messe. Wie wäre es z. B. mit dem Göteborger Klassiker Café Husaren, in dem es die vermutlich größten Zimtschnecken der Welt zu kaufen gibt, oder dem urigen Rosenkaféet, das sich inmitten  eines grandiosen Rosariums befindet und hausgemachte, traditionell schwedische Leckereien anbietet. Absolut angesagt ist das Da Matteo Caffe é Gelato mit seinen italienischen Kaffee- und Eissorten und auch die Bar Centro hat sich als Retro-Espressobar einen festen Platz in den Herzen der Göteborger erobert. Guten und zudem fair gehandelten Kaffee gibt es zudem im Café Way Cup.

Kommentare sind deaktiviert.