Schweden-Seite Aktuell

Nachrichten aus und über Schweden

Agent_Hamilton_Bild-05

Mikael Persbrandt: Schwedischer Superstar

Er hat die wohl blauesten Augen im gesamten Showbusiness und wird in Schweden regelmäßig zum erotischsten Promi des Landes gewählt. Mikael Persbrandt ist auf dem Weg zum internationalen Superstar und beweist sich in „Agent Hamilton – Im Interesse der Nation“  als knallharter Actionheld. Wir stellen den schönen Schweden hier einmal näher vor.

Mikael Persbrandt kam am 25. September 1963 im Stockholmer Vorort Jakobsberg zur Welt. Seine Eltern Inga-Lill und Bo ließen sich scheiden, als Mikael sieben Jahre alt war. Er wuchs bei seiner Mutter auf und hat keine Geschwister. Mikael Persbrandt war als Jugendlicher alles andere als pflegeleicht. Der begeisterte Fußballspieler und Boxer war wohl als Teil einer Jugendgang öfter abends unterwegs, um Autos zu knacken und machte erste Drogenerfahrungen. Auch als Erwachsener ist er nicht immer ein Kind von Traurigkeit gewesen und kam mehrfach durch Alkoholexzesse in die Schlagzeilen.

Seinen Einstieg in die Bühnenkunst schaffte Mikael Persbrandt nicht als Schauspieler, sondern als Balletttänzer. Nachdem er sich in eine Tänzerin verliebt hatte, machte er eine Ausbildung an der Ballettakademie. Einer seiner Lehrer dort empfahl ihn für eine Statistenrolle in Ingmar Bergmans Inszenierung von „King Lear“.

International bekannt wurde Mikael Persbrandt durch seine Rolle als Gunvald Larsson in der erfolgreichen TV-Serie „Kommissar Beck“ nach den Kult-Romanen von Sjöwall/Wahlöö. Große Aufmerksamkeit wurde ihm auch durch „In einer besseren Welt“ zuteil, das dänische Drama gewann den Oscar 2011 für den besten nicht-englischsprachigen Film. Im Dezember 2012 wird er in der von einer riesigen weltweiten Fangemeinde sehnsüchtig erwarteten Tolkien-Verfilmung „Der Hobbit – eine unerwartete Reise“ in die Rolle des Beorn schlüpfen.

Am 25. September erscheint mit „Agent Hamilton – Im Interesse der Nation“ einer der erfolgreichsten schwedischen Filme nun auch hierzulande auf DVD und BD. Mikael Persbrandt nimmt in dem actiongeladenen Thriller als Geheimagent Carl Hamilton den Kampf mit skrupellosen Waffenhändlern und korrupten Politikern auf. Dabei macht der skandinavische James Bond von seiner Lizenz zum Töten bedenkenlos Gebrauch. Hamilton ist die bekannteste Figur des erfolgreichsten schwedischen Thriller-Autors Jan Guillou.

Neben seinen zahlreichen Filmrollen war Mikael Persbrandt auch immer wieder in hochkarätigen Theaterproduktionen zu sehen. Unter Regie seines heutigen Freundes Thorsten Flinck feierte er seinen ersten großen Erfolg als Matti in Bertolt Brechts „Herr Puntila und sein Knecht Matti“. Flinck hatte ihm die Rolle gegen alle Widerstände des Theaters besorgt. Im Jahr 2000 spielte er unter dem großen Ingmar Bergman in „Maria Stuart“, zuletzt betrat er in „Warten auf Godot“ die große Theaterbühne.

Im Dezember 2005 zeigte Mikael Persbrandt die große schwedische Boulevardzeitung „Expressen“ wegen Verleumdung an. Die Zeitung hatte fälschlicherweise gemeldet, der Schauspieler liege mit einer akuten Alkoholvergiftung im Krankenhaus. Eine Entschuldigung der Redaktion akzeptierte Persbrandt nicht und erstritt vor Gericht ein Schmerzensgeld in Höhe von 75.000 Schwedischen Kronen (damals knapp über 8.000 EUR). Gefordert hatte er 500.000 Kronen (ca. 55.000 EUR).

Mikael Persbrandt ist leidenschaftlicher Fan des Autorennsports. Er besitzt sogar eine eigene Firma namens „Cambo Racing AB“, die sich dem „Eventracing“ verschrieben hat. Er setzt sich auch selber hinters Steuer und hat bereits mehrfach an Autorennen teilgenommen, z.B. in den Jahren 2007 und 2009 an der historischen „Mitternachtssonnen-Rallye“.

Beinahe wäre aus Mikael Persbrandt kein Schauspieler geworden, sondern ein expressionistischer Maler. An der Schule hatte er den künstlerischen Ausbildungszug belegt und sich danach an der Kunsthochschule beworben, die ihn aber nicht annahm. Mit 19 Jahren hatte er eine Ausstellung in einer Galerie in der Stockholmer Altstadt, wo er nach eigenen Angaben alle ausgestellten Bilder verkaufte. Als großes Vorbild nennt er Francis Bacon.

Mikael Persbrandt ist seit einigen Jahren mit der Journalistin Sanna Lundell liiert. Das Paar hat zwei gemeinsame Söhne: Igor Edgar kam im Mai 2006 zur Welt, sein Bruder Åke Lo im August 2009. Trotzdem wohnt Schwedens bekanntestes Promi-Pärchen nach wie vor getrennt. Sanna Lunell ist die Tochter des berühmten schwedischen Sängers Ulf Lundell.

Kommentare sind deaktiviert.