Schweden-Seite Aktuell

Nachrichten aus und über Schweden

Lussebullar

Skåne erstrahlt schon im November im vorweihnachtlichen Glanz

Hamburg, 13.11.2012  Weihnachten ist in Schwedens südlichster Region Skåne ein sehnlich erwartetes Fest. Kein Wunder also, dass hier schon ab Anfang November mit dem Feiern begonnen wird: In gemütlichen Gasthöfen, Restaurants und Schlössern füllen sich schon jetzt die Tische für das Julbord mit den traditionellen Köstlichkeiten für das typisch schwedische kalt-warme Weihnachtsbüffet. Gleichzeitig wird die Vorweihnachtszeit ausgiebig mit zahlreichen Weihnachtsmärkten und anderen Veranstaltungen eingeläutet. Am 17. und 18. sowie vom 23. bis 25. November erwartet Besucher beispielsweise im Stall des Gutshofs Högestads Gods ein traditioneller Weihnachtsmarkt.  Auch das Schloss Svaneholm bei Skurup ist in dieser grauen Zeit zwei Tage lang (17./18.11.) voller Weihnachtsstimmung und interessanter Aussteller. Weihnachtsschmuck, Kunst, Selbstgebackenes, Gemüse, Kunsthandwerk in vielen verschiedenen Formen, geräucherte Fleischprodukte, Pflanzen/Blumengebinde, verschiedene Delikatessen, Pilze, Blumenzwiebeln, Antiquitäten und vieles mehr bietet am 18. November der historische Gasthof Margretetorps Gästgifvaregård nördlich von Ängelholm und auch auf dem Hof Hässleholmsgården locken vom 22. bis 25. November Handwerk und Kunstgewerbe von bester Qualität, Süßigkeiten sowie Keramik und Brot aus eigener Herstellung die Besucher an. Und auch im Dezember setzen sich die stimmungsvollen Weihnachtsmärkte in historischer Umgebung fort, beispielsweise auf Katrinetorp, einem wunderschönen Herrenhof aus dem 19. Jahrhundert (7.−9.12.) oder in dem auf das Mittelalter zurückgehenden Kloster Bosjökloster (30.11.-2.12.). Natürlich gibt es aber auch in den Städten und insbesondere in Malmö zahlreiche Weihnachtsmärkte, die zum Stöbern zwischen traditionellen Handwerksprodukten, regionalen Spezialitäten, echt schwedischer Weihnachtsdekoration und vielem mehr einladen. Am 15. und 16. Dezember gibt es am Platz Gustav Adolfs Torg sogar einen Fairtrade-Weihnachtsmarkt. Voller Fokus auf das 19. Jahrhundert heißt das Motto in diesem Jahr erstmals in der Universitätsstadt Lund: An den Adventswochenenden startet hier das neue Weihnachtsprojekt Thomanders Jul. Es soll Pferdedroschken, Straßentheater, Weihnachtsmarktbuden, Weihnachtswichtel und Musikchöre geben – alles mit einem unverkennbaren Hauch des 19. Jahrhunderts. Skåne ist von Deutschland aus hervorragend erreichbar und eignet sich bestens für einen vorweihnachtlichen Kurztrip – sei es per Fährüberfahrt ab Rostock, Sassnitz, Travemünde oder Puttgarden oder ganz bequem mit dem Südschweden Spezial – alternativ City Night Line – der Deutschen Bahn nach Kopenhagen. Von hier aus sind es dann gerade noch 25 Minuten Bahnfahrt bis nach Malmö.

Kommentare sind deaktiviert.