Schweden-Seite Aktuell

Nachrichten aus und über Schweden

Schwedische Romane von Erik Eriksson: Das brennende Meer, Herbst der Vergeltung, Bleierne Schatten, Oktobermeer

Der Autor Erik Eriksson

Erik Eriksson Das brennende Meer - Schwedischer Roman

Erik Eriksson Das brennende Meer - Schwedischer Roman

Der in Schweden überaus bekannte Autor Erik Eriksson, 1937 in Stockholm geboren, begann seine Karriere als Journalist und später auch als Produzent beim Schwedischen Fernsehen. Bekannt wurde Eriksson durch seine TV-Reportagen über den Vietnamkrieg und weitere Reportagen über die Schattenseiten der schwedischen Gesellschaft. Mittlerweile hat Erik Eriksson etwa 40 Bücher veröffentlicht, darunter Sammlungen von Novellen, Jugendbücher und Kriminalromane, von denen bereits einer verfilmt wurde. 2009 erhielt Eriksson für sein Lebenswerk den Aniara-Preis des schwedischen Buchhandels.

Erik Eriksson: »Das brennende Meer« (Historischer Roman)

In Erik Erikssons neuem Buch bildet die Küste Roslagens den Hintergrund für eine breit angelegte Familienchronik in insgesamt vier Bänden, die Anfang des 19. Jahrhunderts bei der jungen Magd Johanna beginnt. Sie ist ein fleißiges und kluges Mädchen, das im Alter von 14 Jahren ihr Zuhause verlässt, um in der Postmeisterei von Grisslehamn als Magd zu arbeiten. In einer elenden Hütte in Byholma lässt sie ihre alleinstehende Mutter, ihren kleinen Bruder und zwei dem Alkohol verfallene Onkels zurück. Der Dienst in der Küche des Posthauses bringt Johanna eine Welt nahe, die weniger von Armut geprägt ist. Neue Möglichkeiten eröffnen sich für das Mädchen, neue Freundschaften und auch eine erste Liebesbeziehung. Kristoffer ist ein junger Soldat, der in Grisslehamn stationiert ist, ihre gemeinsame Zeit jedoch ist kurz. Draußen in der Welt herrscht Napoleon und Kristoffer muss gegen die Russen auf der anderen Seite des Åländischen Meeres kämpfen. Der Roman zeichnet den Krieg aus der Perspektive der Frau, geprägt vom ständigen Warten und von der Angst. Trotzdem vermittelt der Roman Hoffnung. Johanna lernt die Kunst der Telegrafie, sie und Kristoffer entwickeln eine geheime Sprache, mit der sie sich über das Meer hinweg verständigen können. Der historische Roman vermittelt ein breites Bild sowohl vom Krieg und der Politik als auch vom schwedischen Alltag während des frühen 19. Jahrhunderts – eine spannende und bewegende Mischung aus Liebesgeschichte und Historie.

Bd. 1 der vierteiligen schwedischen Familien-Saga »Liebe und Krieg« (1799-1819)
978-3-941895-15-7
Klappenbroschur, 493 Seiten
18,90 €

Erik Eriksson: »Herbst der Vergeltung« (Kriminalroman)

Ein Selbstmord auf dem Dachboden. Ein Ertrunkener im See. Ein Unfall in der U-Bahn-Station. Zumindest sieht es auf den ersten Blick so aus … Oder haben die Opfer etwas gemeinsam? Ex-Kommissar Verner Lindgren, wegen maßloser Gewalt im Dienst vom selbigen suspendiert, ermittelt auf eigene Faust zusammen mit einer ehemaligen Kollegin in einem Vorort Stockholms. Verner Lindgren ahnt den Zusammenhang, und seine eigene Vergangenheit ist ihm Muster zur Aufklärung der Todesfälle.  »Es bleibt auf ein Wiedersehen mit dem Duo Margret Mattsson/Verner Lindgren zu hoffen.« (krimicouch.de, 12.11.2009, Jörg Kijanski)

ISBN: 978-3-938568-88-0
Broschur, 413 Seiten
14,- €

Erik Eriksson: »Bleierne Schatten« (Kriminalroman)

Als Lasse Bergmann, einst investigativer Fernsehjournalist, heute heruntergekommener Säufer, tot in seiner Wohnung im Stockholmer Süden aufgefunden wird, bekommt die junge Kriminalinspektorin Margret Mattson den Auftrag, diesen wenig glanzvollen Routinefall aufzuklären. Gemeinsam mit dem wegen Gewalt im Dienst suspendierten Ex-Polizisten Verner Lindgren entdeckt sie, dass aus Lasses Archiv wichtige Unterlagen über die sogenannte Bordellaffäre, die Schweden vor Jahren erschütterte, verschwunden sind. Führt diese Spur bis in die Gegenwart? Margret und Verner tauchen immer tiefer ein in eine Welt, in der die einen Männer junge Mädchen kaufen und die anderen gut daran verdienen, bis schließlich Margret selbst sich auf einen tödlichen Handel einlässt.
Nach »Herbst der Vergeltung« ist »Bleierne Schatten« Erik Erikssons zweiter Kriminalroman um das ungleiche Stockholmer Ermittlerpaar Margret Mattson und Verner Lindgren. Wie schon bei ihrem ersten Fall geht es auch hier um Gewalt gegen Frauen, um Täter und Opfer auf der Schattenseite der schwedischen Gesellschaft.

ISBN: 978-3-941895-10-2
Broschur, 376 Seiten

14,- €

 

Erik Eriksson: »Oktobermeer« (Roman)

Schweden 1977. Der sowjetische Seemann Michail springt von seinem Schiff ins Meer und strandet in Grisslehamn, wo er als erstes der verheirateten Lehrerin Helena begegnet. Obwohl er kaum Schwedisch spricht und Helena – wie der Leser – nichts über die Gründe seiner Flucht und seine Vergangenheit erfährt, außer dass er seine Frau und seinen Sohn in der Sowjetunion zurückgelassen hat, entwickelt sich eine tiefe Liebe und Vertrautheit zwischen den beiden. Doch auch ihren Mann Rolf kann Helena nicht verlassen.

Alle drei Protagonisten werden durch die dramatische Dreiecksgeschichte aus der Routine ihres tristen Alltags gerissen und versuchen auf bestmögliche Art und Weise mit der komplizierten Situation umzugehen, die dennoch tragisch endet.

ISBN: 978-3-941895-02-7
Broschur, 323 Seiten
14,- €

2 Kommentare

  1. Wann erscheint der Folgeband zu „Das brennende Meer“

  2. Hej Gudrun, das neue Buch, Der blaue Strand: Liebe und Krieg. Eine schwedische Familiensaga: 1854-1858. Band 2 erscheint am 6. Mai 2013.
    Weitere Informationen hier: hier